Segelfreizeit IJsselmeer 2022

Vorschau 2023 

auch in 2023 gibt es wieder eine Segelfreizeit in der ersten Sommerferienwoche NRW vom Samstag, den 24.Juni bis Samstag, den 01. Juli 2023. Wenn Sie informiert werden wollen, sobald die Anmeldungen möglich sind, schreiben sie uns bitte eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Stadtjugendring Königswinter e.V. segelt auch im Sommer 2022 mit Jugendlichen ab 14 Jahren auf dem niederländischen IJssel- und Wattenmeer.

Vom Samstag, den 25. Juni bis Samstag, den 02. Juli 2022 wird der komfortablen und geräumigen Traditionssegler  Jeppe van Schier von Makkum aus mit insgesamt 28 Segler*innen in See stechen und das IJsselmeer sowie die vorgelagerten Nordseeinseln bereisen.

Alle an Bord anfallenden Tätigkeiten wie Segeln, Einkaufen, Kochen, Reinigen des Schiffes, Programmgestaltung werden von den Teilnehmer*innen und Betreuer*innen gemeinsam durchgeführt.

Alle machen Urlaub, alle packen mit an. Gemeinsam werden von den Teilnehmer*innen unter Anleitung der Betreuer*innen die Mahlzeiten zubereitet, der Abwasch erledigt und die anfallenden Reinigungsarbeiten durchgeführt.

Betreuer*innen zahlen ebenfalls einen (reduzierten) Teilnahmebeitrag. Der Teilnahmebeitrag ergibt sich zu 100% aus den entstehenden Kosten für Busanreise, Schiffsmiete und Verpflegung, plus Kosten für die Vorbereitung, die nicht von Zuschüssen abgedeckt werden.

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 450€ (490€ für Teilnehmer*innen, die nicht in Königswinter oder Bad Honnef gemeldet sind). Die unterschiedlichen Teilnahmebeiträge ergeben sich aus den Zuschusshöhen für Ferienfreizeiten der Städte. Eine Ermäßigung des Beitrags für Teilnehmer*innen aus einkommensschwachen Familien ist möglich. Bitte sprechen Sie uns an. 

Hier geht es direkt zur Anmeldung

Ein wichtiger Hinweis für dieses Jahr: Wir beachten die jeweils aktuell gültige CORONA-Schutzverordnung NRW und der Niederlande, daher kann es zu Anpassungen des Programm oder auch im Zweifel zur Absage kommen.

Weitere Informationen gibt es hier:
Tel: 02244 915797 ab 16 Uhr
oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!