Sommer, Sonne, Meer! Sei dabei -

Der Stadtjugendring Königswinter e.V. segelt auch im Sommer 2019 mit Jugendlichen ab 13 Jahren auf dem niederländischen IJsselmeer. Vom Samstag, den 27. Juli bis Freitag, den 2. August 2019 werden die komfortablen und geräumigen Traditionssegler Bree Sant und Jeppe van Schier von Enkhuizen aus mit insgesamt 56 Seglern in See stechen und das IJsselmeer sowie die vorgelagerten Nordseeinseln bereisen.

Ein deutsch-internationales Betreuerteam wird an Bord für interkulturelles Flair und englische Bordsprache sorgen. Beim Segeln, Spiel, Sport, Schwimmen, Kochen und bei Landgängen kann so unkompliziert Sprachpraxis gesammelt werden. Beim internationalen Abend, an dem alle mit ausländischen Wurzeln ihre Heimat vorstellen dürfen, werden Heimatländer und Reiseziele vorgestellt: quasi eine Reise um die Welt in zwei Stunden, dieses Jahr mit dabei: USA, Indien, Australien, Neuseeland, Südafrika,....

Die Schiffe segeln vom IJsselmeer hinaus ins Wattenmeer mit Ziel westfriesische Inseln. Nachts liegen die Schiffe im Hafen, tagsüber segeln sie zum nächsten Hafen auf einer anderen Insel. Majestätisch gleiten die großen Schiffe durch die Wellen, keine Motorgeräusche sind zu hören, dafür Wind, Gischt und Möwengeschrei. An Bord vertreibt sich die Besatzung mit gelegentlichem Anpacken beim Segel setzen oder vor dem Wind kreuzen die Zeit, aber auch mit Sonnenbaden und Spielen aller Art. Im nächsten Hafen angekommen, gibt es verschiedene Freizeitangebote, darunter Stadtspaziergänge in kleinen Gruppen oder ein Strandbesuch. Das Wetter ist in den Niederlanden ausgesprochen angenehm, eventuelle Regenwolken ziehen in der Regel schnell weiter. So steht einem abwechslungsreichen Sommerurlaub nichts im Wege, auch ohne mediterrane Breitengrade. 

Wer ist dabei ?

Eine Kooperation mit der Internationalen Hochschule für Business und Management Bad Honnef ermöglicht die Teilnahme ausländischer Studenten im Betreuerteam der Segelfreizeit. Diese erhalten durch ihr Engagement einen Einblick in die deutsche Kultur und können wertvolle Projektmanagement- und Leitungserfahrung sammeln. Gleichzeitig sind sie für unsere deutschen Teilnehmer ein Fenster in die Welt und erzählen von ihrer Kindheit und Jugendzeit in ihrem Land, bringen Spiele und kulinarische Kostproben ein.

Organisatorisches

Wie in den Jahren zuvor gibt es eine Übernachtung vor der sehr frühen Abreise am Samstag morgen, um allen Teilnehmern, die von weiter weg kommen, eine entspannte Anreise am Vortag zu ermöglichen. Auch nach Rückreise wird eine Übernachtung organisiert, falls die Heimreise per Zug erst am nächsten Tag erfolgt.

Der Teilnehmerbetrag beläuft sich auf 440€ (480€ für Teilnehmer, die nicht in Königswinter oder Bad Honnef gemeldet sind). Die unterschiedlichen Teilnehmerbeiträge ergeben sich aus den Zuschusshöhen für Ferienfreizeiten der Städte. Eine Ermäßigung des Beitrags für Teilnehmer aus einkommensschwachen Familien ist möglich. Bitte sprechen Sie uns an!

Am Informationsnachmittag am Sonntag, 16. Juni 2019 im Haus der Jugend Niederdollendorf, Hauptstraße 55, 53639 Königswinter, gibt es um 16 Uhr die Gelegenheit, das Betreuerteam sowie andere Teilnehmer kennenzulernen, Fotos der letzten Jahre zu sehen, alles Wissenswerte rund um die Segelfreizeit zu erfahren und sich noch anzumelden.

Scouting Ship für Pfadfinder

Ein Schiff wird dieses Jahr von unserem Mitgliedsverband Stamm Oberon im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) speziell für Pfadis und Ranger/Rover gekapert. Deutsche sowie internationale Pfadfinder aus allen Bünden segeln gemeinsam. Nette Freunde dürfen auch mit. It's going to be awesome! Egal in welcher Sprache!

Fragen werden gerne unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. beantwortet bzw. entgegengenommen.

Der aktuelle Flyer zur Segelfreizeit gibt es hier: Flyer Segelfreizeit

Fragen beantworten wir gerne unter:

Tel:02244 915797

oder unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Doch lieber ans Mittelmeer? In diesem Jahr fahren wir auch nach Frankreich.